akupunktur nach tcm

Nach Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist der menschliche Körper ständig bestrebt, einen Zustand innerer Harmonie aufrechtzuerhalten, indem er die einander entgegengesetzten Vitalkräfte von Yin und Yang ausbalanciert. Erkrankung entsteht dann, wenn diese Balance gestört ist.

Anhand einer genauen Anamnese (Erfassung der Krankheitszeichen) und mittels Puls- und Zungendiagnose ist es möglich, „Fülle“ oder „Leere“, also die „Nicht-Balance“ eines oder mehrerer Organsysteme zu erkennen.

Die Akupunktur (Behandlung mit Nadeln) dient dem Ausgleich dieser aus dem Gleichgewicht geratenen Kräfte, indem sie zwischen Orten von Fülle und Nicht-Fülle vermittelt, um den selbstheilenden Energiefluss zwischen Yin und Yang zu stimulieren.

 

Meine Schwerpunkte der Behandlung liegen in den Bereichen:

  • Akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Gynäkologische Beschwerden
  • Akute Entzündungen z.B. der Nasennebenhöhlen
  • Schlafstörungen
  • Grippale Infekte